Technische Regeln für Arbeitsstätten
ASR A3.5 Raumtemperatur
Unfallversicherung für Tarifmitarbeiter bei LANXESS
LANXESS hat für alle Tarifmitarbeiter eine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen (wirksam ab 1. Januar 2013). Sie deckt die finanziellen Folgen von Unfällen ab, die den Tod oder eine dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigung (Invalidität) zur Folge haben. Versicherungsschutz gilt weltweit 24 Stunden lang. Für die Mitarbeiter ist die Versicherung kostenfrei. LANXESS Mitarbeiter zahlen dafür weder eine Versicherungsprämie noch haben sie steuerliche Nachteile. Alle Kosten trägt das Unternehmen.

Bei Invalidität werden bis zu 150.000 Euro ausgezahlt. Sollte ein Mitarbeiter einen tödlichen Unfall erleiden, sind seine Erben mit 150.000 Euro finanziell abgesichert. Weitere Leistungsmerkmale der Gruppenunfallversicherung werden im Fragen- und Antworten-Katalog (siehe Download) beschrieben.
Satzung der Penka
Anhebung des Firmenbeitrags zur Bayer-Pensionskasse ab dem 01.01.2012

Die Höhe der Rente der Penka hängt von der Summe der entrichteten Mitgliedsbeiträge ab:
Für alle eingezahlten Beiträge bis zum 31.12.1998 beträgt die jährliche Rentenhöhe 42 % der Beitragssumme, für alle eingezahlten Beiträge ab dem 01.01.1999 beträgt die jährliche Rentenhöhe 44 % der Beitragssumme.

LANXESS-Info: Abführung der Pauschalsteuer aus dem Jahr 2012 für Beiträge zur Bayer-Pensionskasse im April 2013 / Änderung des Verfahrens im laufenden Jahr 2013

Zum 01. Januar 2012 wurden bei LANXESS die Arbeitgeberbeiträge zur Bayer Pensionskasse auf acht Prozent des pensionsfähigen Einkommens erhöht. (Ausgenommen von dieser Regelung sind Mitarbeiter, deren Beschäftigungsverhältnis nach dem 01. Januar 2005 begonnen hat.)
Beiträge in die betriebliche Altersversorgung sind nur bis zu einer Grenze von vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze steuerfrei. Bei einem Überschreiten dieser Grenze führt dies zu einer Steuerpflicht der Arbeitgeberbeiträge beim Mitarbeiter.
Zur detaillierten Methodik der Besteuerung der Beiträge für das Jahr 2012 bitte die Grafik anklicken.
Die Pauschalsteuer für das Jahr 2012 wird mit der Entgeltabrechnung im April 2013 einbehalten. (Kennzeichnung in der Entgeltabrechnung 04/2013: 0189 Abzug Firmenbeitrag Penka)
Die LANXESS HR weist darauf hin, dass dieses bisherige Verfahren mit einer um ein Jahr verschobenen Abführung der Pauschalsteuer für 2012 in 2013 letztmalig zur Anwendung kommt.
Künftig wird die Pauschalsteuer direkt ab dem Monat der Entstehung abgeführt. Darauf haben sich LANXESS und die Arbeitnehmervertretungen im Rahmen des Wechsels des Payroll-Providers verständigt,
Dies bedeutet für den betroffenen Personenkreis, dass es künftig zu einer monatlichen Abführung der Pauschalsteuer kommen wird, sobald diese - für das Jahr 2013 in der Regel frühestens im Monat Juli - entstanden ist.


Quelle:
http://de.portal.lanxess/Intranet
Sicherheitsbeauftragte in der Chemischen Industrie; BGI 516
Mit diesem Merkblatt will die Berufsgenossenschaft Ihnen einen Leitfaden für Ihre Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter geben.

Bitte die Grafik anklicken um das Merkblatt als PDF zu öffnen.
Sicheres Arbeiten in Laboratorien; BGI 850-0
Sicheres Arbeiten in Laboratorien:

BGR 190
Benutzung von Atemschutzgeräten:

Die Tragezeitbegrenzungen der BGR 190 findet ihr => hier.

Für die komplette BGR 190 die Grafik anklicken.

Die Ausschüsse im Betriebsrat Leverkusen

Alle Ausschussmitglieder incl. Stellvertreter
Anschluss unter neuer Nummer

Handy-Notrufnummern haben sich in den Niederrhein-Werken geändert
"Gesunde Arbeitswelt"
Die Abteilung "Gesunde Arbeitswelt" ist Ansprechpartner
für u.a.

- Psychosoziale Beratung
- Unterstützung bei Suchtfragen
- Konfliktberatung
Neuregelungen im Versorgungsausgleichsgesetz
Der Versorgungsausgleich wird seit dem 01.09.2009 völlig neu geregelt.
Rechtliche Grundlage für die Änderungen ist das Gesetz zur Strukturreform des Versorgungsausgleichs (VAStrRefG), welches am 08.04.2009 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde.